Ärzte und Einweiser

Die Universitätshautklinik Göttingen ist um einen engen Kontakt zu niedergelassenen Kollegen und Kollegen anderer Kliniken bemüht, um eine optimale Versorgung unserer gemeinsamen Patienten zu gewährleisten. Hierzu dienen auch die regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Klinische Schwerpunkte

Die klinischen Schwerpunkte der Klinik sind breit gefächert und liegen einerseits auf dem Gebiet der Therapie schwerer chronisch-entzündlicher Erkrankungen (Neurodermitis, Autoimmunerkrankungen, Psoriasis, Ekzeme) und der Diagnostik verschiedener allergischer Erkrankungen (Urtikaria, Heuschnupfen, allergisches Asthma, Photodermatosen, allergische Ekzeme), andererseits auf dem Gebiet der Tumoren der Haut, insbesondere dem Malignen Melanom und epithelialen Tumoren. Diese diagnostizieren wir im eigenen dermatohistopathologischen Labor, in dem Einsendungen willkommen sind (Dermatohistopathologie). Wir führen neue Therapien mit Immunmodulatoren im Rahmen von internationalen Studien nach dem jeweils neuesten wissenschaftlichen Stand durch. Einen Studienschwerpunkt bildet die Psoriasis, ein weiterer betrifft das Maligne Melanom.

Die Therapie der dermatologischen Tumoren umfasst eine profunde mikrographisch kontrollierte Dermatochirurgie, einschließlich der Lymphknotenchirurgie beim Melanom sowie der Durchführung neuer systemischer Therapien.

Ein weiterer onkologischer Schwerpunkt betrifft die Diagnostik und Therapie der primär kutanen Lymphome. Neben der Beteiligung an multizentrischen Studien wird in Kooperation mit der Abteilung Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Göttingen die extrakorporale Photopherese durchgeführt, eine Therapiemaßnahme, die bei bestimmten Stadien der kutanen T-Zell-Lymphome besonders effektiv ist.

Das Gebiet der Diagnostik und Therapie der Autoimmunerkrankungen der Haut umfasst primäre blasenbildende Erkrankungen wie Pemphigus, bullöses Pemphigoid und so genannte Kollagenosen, bei denen die Hautbeteiligung im Vordergrund steht (Lupus erythematodes, Sklerodermie, Overlap-Syndrome etc.). Auch hier beteiligt sich die Klinik an multizentrischen Therapiestudien.

Kontakt:

Poliklinik:

Terminvereinbarung:

Direkt Kontakt für den Arzt/Praxis

Tel.: 0551-39-13796

Fax: 0551-39-22047 (Terminanfrage Vordruck)

Abfrage von Befunden (nur schriftlich mit Praxisstempel):

Fax: 0551-39-22047 (Befundabfrage Vordruck)

Eine Vorstellung akuter Notfälle mit der Notwendigkeit einer stationären Behandlung ist jederzeit von 8.00 bis 16.30 Uhr in der Poliklinik der Hautklinik möglich, ab 16.30 Uhr über die interne Notaufnahme.

Stationäre Einweisung:

Direkte Terminvereinbarung

Case Management, Tel.: 0551-39-33905

Pieper: 919-0334

Fax: 0551-39-4891 (Formular für stationäre Einweisung)

E-mail: dermatologie.casemanager@med.uni-goettingen.de

Sprechzeiten: Mo-Fr 9.00 - 11.00 und 14.00-15.30

Alle Patienten werden vor stationärer Einweisung in der Poliklinik angesehen.

Ansprechpartner / Kontakt
Frank
Univ. Prof. Dr. med. Jorge Frank
Professur f. Dermatologie, SP Dermato-Onkologie, Oberarzt / Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Medikamentöse Tumortherapie
Telefon:
0551-39-66402
Telefax:
0551-39-66814
E-Mail:
jorge.frank@med.uni-goettingen.de
Lippert
PD Dr. med. Undine Lippert
Oberärztin / Fachärztin für Dermatologie und Venerologie, Allergologie, Berufsdermatologie (ABD), Ernährungsmedizin
Telefon:
0551-39-66410 Termine: 39-66478/79